You are here: History / Historie
Deutsch
English
Tuesday, April 24, 2018

Druckerei Gottschalk im Laufe der Zeit

Tradition und Moderne − zwei Begriffe, die untrennbar verbunden sind mit der Geschichte des Unternehmens Gottschalk in Berlin.
Als klassische Buchdruckerei 1951 von Hans Gottschalk senior gegründet, wurde der wirtschaftliche Erfolg durch die Erweiterung des Leistungsspektrums nach dem Unternehmenseintritt der beiden Söhne Günter und Hans 1963, insbesondere durch den Einstieg in den Offsetdruck, begründet.
Als gelernte Buchdrucker und Handsetzer verstehen die Brüder, das Know-how klassischen Handwerks mit dem Potenzial moderner Produktionsmaschinen erfolgreich für den wirtschaftlichen Aufschwung zu nutzen.
Ein Umzug in neue Räume in der Naumannstraße in Berlin-Schöneberg, neue Heidelberg*-Ein- und Zweifarbenmaschinen setzen neue Maßstäbe. Ein treuer Kundenstamm trägt zum Erfolg bei, ebenso wie gute Mitarbeiter.
Nach dem altersbedingten Ausscheiden der Gebrüder Gottschalk übernimmt Diplom-Ingenieur Thomas Evertz 2003 die Druckerei. Wiederum ist der erneute Generationswechsel Markstein wichtiger Umstrukturierungen: Dem neuen Geschäftsführer gelingt es, den bestehenden Kundenstamm auszubauen. Die Kapazitätsausweitung macht die Anschaffung einer neuen Heidelberg-Vierfarbmaschine und damit den Umzug in ein neues Gebäude zwingend erforderlich. Im Zuge des Wachstums werden auch Druckvorstufe und Buchbinderei konsequent modernisiert. Das aktuelle Fertigungsprogramm ermöglicht das größte Produktportfolio der Firmengeschichte aus „einer Hand“.

*Heidelberg ist ein eingetragenes Warenzeichen der Heidelberger Druckmaschinen AG